Nachrichten und Hintergrund

Aktuelle Berichte und Informationen 

Halten Sie sich über "Bitte berühren" auf dem Laufenden. Erfahren Sie das Neueste über Aktivitäten der beteiligten Partner und zum Thema Schuppenflechte (Psoriasis). 

HAMBURG/BERLIN - Der Deutsche Psoriasis Bund e.V. (DPB) hat seine „Fibel zur Lichttherapie der Psoriasis“ (Lichtfibel) aktualisiert. In der mittlerweile dritten, überarbeiteten Auflage enthält die Broschüre alles Wissenswerte rund um die UV-Behandlung bei Schuppenflechte. 

 


Neu: Die Kampagne „Bitte berühren“ bietet Betroffenen und deren Angehörigen die Möglichkeit, online Experten ihre Fragen rund um Psoriasis zu stellen und sich mit ihnen auszutauschen.


KÖLN (blu) – Die bundesweite Aufklärungskampagne „Bitte berühren – Gemeinsam aktiv gegen Schuppenflechte" des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen e.V. (BVDD) wurde mit einem weiteren bedeutenden Award ausgezeichnet: dem Health Media Award. 


GENF (blu) – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Verbesserung der Psoriasisversorgung weltweit auf ihre Fahnen geschrieben. Die Grundlage dazu liefert der “Global Report on Psoriais“, der jetzt vorliegt. Ein gesellschaftliches Problem stellt die mit einer Schuppenflechte einhergehende Stigmatisierung dar, gegen die sich die WHO mit ihrer Initiative gleichermaßen wendet.


KIEL/HAMBURG – Interview zum Zusammenhang von Psoriasis und Depression: „Im Vergleich zu anderen mit der Psoriasis assoziierten Begleiterkrankungen wurde der Psyche bislang zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet,“ beschreibt Prof. Ulrich Mrowietz eine Herausforderung für den behandelnden Hautarzt wie für den Patienten. 


MAXDORF/HAMBURG – Eine Antwort auf die Frage „Wo finde ich einen Hautarzt-Spezialisten, der die gesamte Bandbreite der heute möglichen medizinischen Versorgung anbietet“ gibt das neu geschaffene Zertifikat Psoriasis der Deutschen Dermatologischen Akademie. 


HAMBURG (blu) – Es besteht nach wie vor ein erheblicher Aufklärungsbedarf zum Thema Schuppenflechte – in der Medizinersprache „Psoriasis“ genannt. Das hat Prof. Matthias Augustin anhand aktueller Ergebnisse einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts FORSA unterstrichen.