Im Dialog

Im Dialog: Ihre Fragen und unsere Antworten rund um das Thema Psoriasis

Patienten fragen – Experten antworten: Stellen Sie hier Ihre persönliche Frage zum Thema Schuppenflechte (Psoriasis), egal ob als Patient oder Angehöriger. Die Dermatologen Dr. Ralph von Kiedrowski, Dr. Dagmar Wilsmann-Theis, Priv.-Doz. Dr. Thomas Rosenbach und Prof. Dr. Uwe Gieler haben sich auf die Behandlung von Psoriasis-Patienten spezialisiert und stehen Ihnen als Experten zur Verfügung. Gerne beantwortet diese Gruppe Ihre Fragen und steht Ihnen mit wertvollem Rat zur Seite.

Experte: Dr. Ralph von Kiedrowski, Dr. Dagmar Wilsmann-Theis,  Priv.-Doz. Dr. Thomas Rosenbach und Prof. Dr. Uwe Gieler
Dr. med. Ralph von Kiedrowski, Dr. med. Dagmar Wilsmann-Theis, Prof. Dr. med. Uwe Gieler, PD Dr. med. Thomas Rosenbach

Über unsere Themenfilter gelangen Sie außerdem ganz einfach zu relevanten bereits gestellten Fragen und aktuellen, fachlich qualifizierten Antworten in verständlich aufbereiteter Form. Reichen Sie Ihre Frage einfach über das folgende Formular ein. Sobald Ihr Anliegen von einem unserer Experten beantwortet wurde, finden Sie die Antwort auf dieser Seite. Bitte schauen Sie daher nach ca. 3-4 Wochen erneut auf unserer Website vorbei.

Stellen Sie hier Ihre persönliche Frage.

Zum Frageformular

Wie lange dauert es ungefähr, bis eine innere Therapie erste Erfolge zeigt?

Da Cremes und Salben bei mir schon lange nicht mehr wirken, hat mein Hautarzt mir kürzlich ein Präparat zum Einnehmen verschrieben. Dieses nehme ich nun schon seit zehn Tagen ein, sehe aber noch keinerlei Verbesserung. Mein Hautzustand ist unverändert. Bin ich zu ungeduldig?

M. S.

Themen: innere Therapie

Sehr geehrter Herr S.,

bei einer inneren Therapie werden gezielt Botenstoffe oder Enzyme gehemmt, die Entzündungen der Haut auslösen. Bis sich dieser Mechanismus an der Hautoberfläche bemerkbar macht, können tatsächlich einige Wochen vergehen. Eine sichtbare Verbesserung Ihrer Symptome sollten Sie aber – je nach Präparat unterschiedlich – innerhalb von drei bis vier Monaten bemerken. Bleibt dieser ersehnte Erfolg aus, besprechen Sie bitte mit Ihrem Hautarzt, wie Sie weiter verfahren. Möglicherweise ist in diesem Fall eine Änderung der Behandlung (z. B. der Dosierung) oder auch der Wechsel auf eine andere Therapie für Sie persönlich besser geeignet, um eine Verbesserung Ihres Hautzustands zu erreichen.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. Ralph von Kiedrowski

 

 

 

Dr. Ralph von Kiedrowski

Ich wohne im Kreis Altenkirchen. Wo finde ich einen Hautarzt ohne monatelange Wartezeit?

Ich habe Schuppenflechte am ganzen Körper. Die Beine und der Bauch sind am meisten befallen. Ich benutzte jeden Tag eine Cortisonsalbe die meine Hausärztin verordnet hat. Ich wohne im Kreis Altenkirchen. Wo finde ich einen Hautarzt der sich mit Schuppenflechte auskennt und wo ich nicht drei Mobate auf einen Termin warten muss? Was kann ich tun bzw. wo kann ich hin gehen?

Vielen Dank

MK

 

Anonym

Sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Frage, die in  unserem Gesundheitssystem sicherlich häufig im Raume steht.

Bei der Suche nach einer spezialisierten Hautarztpraxis ist heute das Internet eine gute Option. So bietet nicht zuletzt auch unsere Homepage eine spezielle Hautarztsuche. Viele Schwerpunktpraxen sind zudem in s.g. Psoriasis-Netzten organisiert, davon existieren in Deutschland aktuell 29 Netze. Spezialiserte Praxen haben als sichtbares Zeichen ihrer Qualifikation zudem häufig aus das Zertifikat "Psoriasis" der Deutschen  Derm,atologisvhen Akademie erworben.

Auch das Magazin Fokus Gesundheit ermittelt jährlich ausgewiesene Spezialisten.

Über die Dringlichkeit und damit auch die Wartezeit auf einen Facharzttermin e tscheidet letztlich die Krankheitsschwere. Unser Gesundheitssystem garantiert nach hausärztlicher Sichtung und Akut-Überweisung einen Facharzttermin innerhalb von 4 Wochen, vermittelt über die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen. Allerdings muss dies nicht zwingend ein Psoriasis-Spezialist sein. Darüber hinaus können dringliche Erkrankungsfälle imm er aUCH KOLLEGIAL GEREGELT WERDEN.

Mit freundlichen Grüßen 

Dr. Ralph von Kiedrowski

Dr. Ralph von Kiedrowski

Bin zurzeit erkältet und habe einen extremen Befall von neuen Pusteln am Bauch und Rücken. Pusteln jucken stark. Nehme seit April Fumaderm.

Rote stark juckende Pusteln am Bauch und Rücken

Anonym

Themen: innere Therapie

Sehr geehrter Patient, sehr geehrte Patientin,

vielen Dank für Ihre Frage, die zwei wichtige Aspekte der Schuppenflechte anspricht:

Zum einen schildern Sie offensichtlich die durchaus bekannte Tatsache, dass sich diese Erkrankung jederzeit (schubartig) gerade im Rahmen von einer Infekt-bedingten Aktivierung/Irritierung des Immunsystems verschlechtern kann, sogar unter einer bestehenden Systemtherapie. Hier ist es wichtig, die zugrundeliegende Ursache, also den Infekt, konsequent (medikamentös) zu behandeln. Zudem werden Sie sicherlich mit Ihrem behandelnden Hautarzt besprechen müssen, wie ggfs. Ihre Psoriasis-Behandlung zu modifizieren ist, z. B. durch eine Änderung der Medikamentendosierung (ausgehend von der derzeitigen Einnahmemenge).

Zum anderen ist Ihrer Schilderung zu entnehmen, dass sich die Form Ihrer Schuppenflechte verändert hat. Auch dies ist bei einer Schuppenflechte jederzeit und gerade bei begleitenden Infekten oder manchmal sogar auch als paradoxe Reaktion bei verschiedenen Systemtherapien möglich. Auch hier ist das Aufsuchen Ihrer betreuenden Praxis dringend erforderlich.

Mit besten Wünschen auf baldige Besserung,

Dr. med Ralph von Kiedrowski

Dr. Ralph von Kiedrowski

Wie kann Schuppenflechte behandelt werden

Anonym

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre sehr allgemeine Frage.

Antworten darauf versiuchen wir mit dieser Kampagne zu geben und haben deshalb auf unserer Website unter der Rubrick "Therapie & Hautpflege" eine allgemeine Zusammenfassung der gängigen Therapieprizipien zusammengestellt.

Speziellere Fragen versuchen wir zudem mit diesem Dialogtool zu beantworten. Alle gestellten Fragen und Expertenantworten bleiben nac Themen sortiert für alle User nachlesbar.

Sollte eine Frage noch nicht gestellt worden sein, können Sie diese gerne erneut einstellen; persönliche Beratungen in einem speziellen Behandlungsfall untreliegen den Bestimmungen des "Fernbehandlungsverbots", dass noch nicht bundeseinheitlich geregelt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ralph von Kiedrowski

Dr. Ralph von Kiedrowski

Wie lange darf ich Cyclosporin einnehmen.

Habe Schuppenflechte auf den Fußsohlen. Nehme seit einigen Monaten Cyclosporin. Hilft gut, bis jetzt keine Nebenwirkungen. Mein Dermatologe sagt, dass ich das Medikament sehr langfristig (über Jahre) nehmen kann. Ich lese aber immer Gegenteiliges, auch auf Ihrer Homepage. ich bin verunsichert und stelle mir auch die Frage, ob die Behandlung bei mir überzogen ist? Haben Sie einen Rat?

Anonym

Themen: innere Therapie

Sehr geehrter Besucher unserer Website,

vielen Dank für Ihre sehr interessante Frage, die eigentlich gleiche mehrere Aspekte tangiert.

Ob eine Behandlung "überzogen" ist, kann nur der behandelnde Arzt mit seinem Patient beurteilen. Die Grundsätze einer Therapieentscheidung, also z.B. ob äußerlich und/oder innerlich behandelt wird, hängt von vielen Faktoren ab, u.a. von der Krankheitsschwere. Diese kann bei einer Schuppenflechte an den Fußsohlen trotz geringer Scores (Fläche/BSA oder Symptome/PASI) durch Schmerzen und Risse trotzdem als "mittelschwer" oder "schwer" eingestuft werden. Auch das "Nichtansprechen" auf äußerliche Therapieformen inkl.UV-Therapie würde eine innerliche Therapie begründen können.

Ciclosporin ist nach unserer S3-Leitlinie und nach meiner persönlichen Meinung nicht zur Dauertherapie geeignet, wohl aber als kurzfristige Intervention. Sowohl in der Höhe der Dosis (3-5 mg/kg Körpergewicht), als auch hinsichtlich der Behandlungsdauer gibt es kontroverse Meinungen, weil die Substanz bei dauerhafter Gabe den Blutdruck erhöhen und die Nieren schädigen kann. Diese Parameter müssen deshalb unter Therapie regelmäßig kontrolliert werden. Da insbesondere die Schädigung der Nierenfunktion, wenn sie eintritt, nach Absetzen von Ciclosporin nicht mehr rückgängig zu machen ist, kommt Ciclosporin, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass viele nebenwirksärmere Präparate zur Verfügung stehen, eben nicht für eine Dauertherapie in betracht.

Die Leitlinie empfiehlt die Gabe als Kurzzeit-Intervention über 3-6 Monate, insgesamt sollte die (kummulative) Gesamteinnahmedauer 2 Jahre nicht überschreiten. Ich persönlich setze Ciclosporin eher nur bei "jungen" und "sonst gesunden" Patienten bei einem ersten starken Krankheitsschub für 3 (bis 6) Monate ein. Hat sich das Immunssystem beruhigt und der Patient benötigt keine  innerliche Therapie mehr, ist es gut. Kommt die Schuppenflechte aber schnell wieder zurück, besteht wohl eher die Indikation für eine "Dauertherapie" und dafür haben wir uahlreiche andere mdikament im konventionellen und bilogischen Bereich.

Mit freundluchen Grüßen

Dr. Ralph von Kiedrowski

Dr. Ralph von Kiedrowski

Habe schlimme Pso auf der Kopfhaut und dadurch starken Haarausfall Soll in 3 Wochen MTX spritzen was mach ich um den Haarausfall zu stoppen

Anonym

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Haarausfall durch eine starke Schuppenflechte am behaarten Kopf kann letztlöich aus 2 Gründen vorliegen: zum einen können ausgeprägte Schuppenplaques das Haarwachstum quasi mechanisch behindern und/oder "eingemauerte" Haare abbrechen, letztlich auch nicht selten im Rahmen von Behandlungen, wenn nämlich versucht wird, eine Verschuppung mechanisch zu lösen.

Zum anderen können auch immunologische Prozesse das Haarwachstum beeinträchtigen (so wie eine Entzündung generell) und das Haar beendet seine Wachstumsphase und fällt dann auch.

Ziel ist also eine entsprechnde entientzündliche Behandlung der Grunderkrankung Psoriasis, das Haarwachstum untertstützen können Sie ggf. diurch die Einnahme von Zink und Biotin.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. ralph von Kiedrowski

Dr. Ralph von Kiedrowski

 

Dialogformular

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus und senden Sie das Formular erneut ab.

Um mehrere Themen auszuwählen, halten Sie bitte die Steuerungs- oder Command-Taste gedrückt. Auf mobilen Geräten nutzen Sie das aufklappende Auswahlfenster.

Hier finden Sie Hinweise zum Datenschutz.

Die mit * gekennzeichneten Angaben sind für die Bearbeitung erforderlich (Pflichtangaben).