Umfrage unter Psoriasis-Patienten: Schuppenflechte belastet auch die Seele

NÜRNBERG Die Ergebnisse der bislang weltgrößten Befragung von Patienten mit Schuppenflechte (Psoriasis) im Auftrag der Novartis Pharma GmbH belegen: Die Erkrankung macht nicht nur die Haut, sondern auch die Seele krank.

In Deutschland leiden demnach 82 Prozent (weltweit 84 Prozent) der rund zwei Millionen Betroffenen unter Diskriminierung und Erniedrigungen im Alltag. So wurde über ein Drittel der Psoriasis-Patienten schon einmal wegen ihrer Hautstellen im Schwimmbad angestarrt, 17 Prozent (weltweit 14 Prozent) der Betroffenen haben bereits erlebt, dass ihnen das Händeschütteln oder andere Berührungen im Alltag verweigert wurden. Das hat negative psychosoziale Folgen für Psoriasis-Betroffene. Das Hauptproblem: der Irrglaube, Psoriasis sei ansteckend, ist immernoch weit verbreitet.

Trotz guter Behandlungsmöglichkeiten glaubt mehr als die Hälfte der Teilnehmer (57 Prozent) nicht daran, dass eine symptomfreie Haut möglich ist. Informieren Sie sich auf unserer Webseite unter Therapie/Hautpflege über moderne Therapiestandards.

Quelle: Novartis Pharma GmbH