Studie stellt Zusammenhang von Übergewicht und Schuppenflechte fest

OSLO/STOCKHOLM –  Was war zuerst: Henne oder Ei? Schuppenflechte kann Übergewicht fördern. Andererseits haben an einer Adipositas erkrankte Menschen ein erhöhtes Risiko, nachfolgend eine Schuppenflechte zu entwickeln. Der Grund: Im Fettgewebe bilden sich vermehrt Botenstoffe, die dann im gesamten Körper entzündliche Prozesse anstoßen. Treten Adipositas und Schuppenflechte zusammen auf, stellen sie in der Regel unterschiedliche Erscheinungsformen ein und derselben Erkrankung dar – eines fehlgeleiteten immunologischen Prozesses.

Aktuelle Daten einer groß angelegten Studie aus Norwegen bestätigen, dass Menschen mit sogenanntem „metabolischem Syndrom“ ein erhöhtes Psoriasis-Risiko aufweisen (Snekvik et al., 2019). Darunter verstehen Experten eine Kombination unterschiedlicher Risikofaktoren: bauchbetonte Fettleibigkeit (abdominelle Adipositas) sowie erhöhte Blutdruck-, Blutfett- und Blutzuckerwerte. Zuvor schon hatten schwedische Forscher gezeigt, dass Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis und einem höheren Body Mass Index (BMI) auf die Behandlung mit herkömmlichen Therapien weniger gut ansprachen als die schlankere Vergleichsgruppe (Norlin et al., 2017).

Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerte werden bei einem großen Teil der Menschen mit Psoriasis erst spät erkannt und bleiben deshalb lange Zeit unbehandelt. Vielen Psoriasis-Patienten ist gar nicht bewusst, dass ihr Blutdruck oder ihre Blutfette zu hoch sind. Das ist das Ergebnis einer Studie des International Psoriasis and Arthritis Research Teams (IPART).

Was viele nicht wissen: Mit modernen Therapien lässt sich Psoriasis heute besser behandeln denn je. Der Besuch beim Spezialisten lohnt sich in jedem Fall. Er empfiehlt entsprechend der individuellen Beschwerden und Risiken eine geeignete Behandlung. Moderne systemischen Therapie können in vielen Fällen die entzündlichen Prozesse mindern und das Risiko für weitere Begleiterkrankungen senken, so dass die Haut wieder völlig oder nahezu erscheinungsfrei wird (Hautarzt-Suche).